SV Bischofsmais
Navigation  
  Herzlich Willkommen beim SV Bischofsmais
  News und Meldungen
  Saison 2010 Rückrunde
  => überzeugender SVB gewinnt Hallenturnier in Wallersdorf
  => Rückrundenauftakt in Fürsteneck
  => SVB - SV Perlesreut
  => 4: 0 Klatsche in Bad Kötzting
  => Heimpleite gegen Hutthurm II
  => Dreier in Riedlhütte
  => Heimerfolg gegen HSV
  => Niederlage in Zenting
  => Spielabbruch gegen Hohenwarth
  => Blamage in Preying
  => Relegation in Grafenau
  => Relegation in Zenting
  Spielerportrait
  Teams
  Tabellen
  Gästebuch
  Links
  Kontakt
  Umfragen
  Intern
  SVB-Forum
  Saison 2011
Blamage in Preying
"

Bittere Niederlage gegen Absteiger

SVB verliert 3:2 in Preying

 

(em). „Letzte Ausfahrt Preying“ lautete das Motto für den SV beim abschließenden Saisonspiel. Da man davon ausgehen konnte, dass Zenting gegen Perlesreut gewinnt, musste man ebenfalls einen Dreier holen um sich das Entscheidungsspiel um den Nichtabstiegsplatz zu sichern.

 

Zum Spiel: Heftiger Regen ließ das Spiel mit etwas Verspätung beginnen. Es dauerte keine drei Minuten, dann kam die nächste kalte Dusche für den SV. Kurzböck wurde nicht angegriffen und schoss die Kugel unhaltbar aus 18 Meter ins Netz. Der SVB zeigte sich wenig geschockt und glich auch schon nach weiteren drei Minuten aus. Steiniger spielte Bruckdorfer frei und der lupfte das Leder souverän ins Tor. Die Mannschaft um Captain Zaglauer spielte weiter nach vorne und hatte auch gute Schussmöglichkeiten zu verzeichnen. Dann schien es noch besser zu kommen für den SV. In der 20. Minute nutze Eder einen Abwehrfehler der Preyinger und steuerte allein aufs Tor zu. Gegenspieler Raabhansl zog die Notbremse und flog mit Rot vom Feld. Unverständlicher Weise brachte der SV ab diesem Zeitpunkt fast nichts mehr zu Stande. Bis zur Halbzeit hatten die Preyinger noch drei gute Gelegenheiten erneut in Führung zu gehen. Tormann Crosariol hielt zweimal hervorragend und ein Flachschuss ging knapp am Pfosten vorbei.

Die Halbzeitansprache des SVB ging dann völlig in die Hose. Man wollte die Überzahl ausnutzen und ruhig und sicher agieren. Doch ließ es die Mannschaft etwas zu ruhig angehen und geriet schon nach einer Minute wieder in Rückstand. Danach war der SV zwar feldüberlegen brachte aber keinen richtigen Spielfluss auf den Rasen. Ohne System, schlampig beim Abspiel und völlig ängstlich und verunsichert am Ball agierte die Mannschaft. Drei, vier gute Aktionen über die Flügel scheiterten am letzten Pass und so dauerte es bis zur 65. Minute ehe der Ausgleich erfolgte. Bruckdorfer steckte auf Pfaller durch und der schob den Ball überlegt ins lange Eck. Nach und nach verabschiedete die Heimmannschaft ihre Leistungsträger und ehrte sie bei Auswechslungen. Zuletzt standen von den 10 Preyingern schon 5 Reservespieler auf dem Feld. Obwohl stark ersatzgeschwächt, muss man gestehen, dass auch in dieser Phase des Spiels die Heimmannschaft die klareren Torchancen verzeichnen konnte. Die beste Gelegenheit zur Führung für den SV hatte Steininger. Aus kurzer Distanz vergab er nach Vorlage von Eder. Anschließend rettete Crosariol dreimal in höchster Not und entschärfte teilweise unhaltbare Bälle. Beim Siegtreffer war auch er machtlos. Drei Bischofsmaiser fühlten sich nicht für Kurzböck zuständig und die Hereingabe verwandelte er aus kurzer Distanz zum 3:2 (68.). Wie gelähmt versuchte man vergeblich noch etwas Zählbares aus Preying mitzunehmen. Trotz ständigen Ballbesitzes kam man jedoch nicht mehr zwingend vors Tor. Eder vergab noch die beste Gelegenheit aus kurzer Distanz.

Fazit: Ein weiterer Auftritt des SVB, der stark an der Kreisligatauglichkeit zweifeln lässt. Alle Gründe für die Niederlage zu finden und zu analysieren wird sicher nicht einfach für Trainer und Spartenleitung. Nun tritt man den schweren Gang in die Relegation an. Bereits am Donnerstag um 17.00 Uhr trifft man in Grafenau auf den Zweiten der KK unterer Wald, den TSV Waldkirchen II. In der momentanen Verfassung ist unser SV sicher klarer Außenseiter. Die Mannschaft hofft wieder auf zahlreiche Unterstützung.

Aufstellung: Crosariol, Pfaller, Aigner, Nadrasky,Tucek, Baumann (Potempa),Niedermeier (Sedlmeier),Zaglauer, Bruckdorfer, Eder, Steininger



































 


 
  Es sind noch keine Umfragen eingetragen worden!


 
Werbung  
  "  
Heute waren schon 14 Besucher hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=